1

  • Das Formazzatal bereitet sich auf den Bettelmatt Ultra Trail vor

    Das Formazzatal bereitet sich auf den Bettelmatt Ultra Trail vor

    FORMAZZA-20-03-2019-Nach dem diesjährigen 

  • Nordeuropäer erwerben mehr Immobilien im Ossola

    Nordeuropäer erwerben mehr Immobilien im Ossola

    VCO-19-03-2019- In den Bergdörfern des Ossola 

  • Macugnaga, sechste Walsertitsch-Kurs und Kultur der Walser

    Macugnaga, sechste Walsertitsch-Kurs und Kultur der Walser

    MACUGNAGA-18-03-2019-Macugnaga organisiert

  • Es geht mit den historischen Zügen wieder los: hier sind die neuen Ereigniss

    Es geht mit den historischen Zügen wieder los: hier sind die neuen Ereigniss

    VCO-17-03-2019- 33 sind die Veranstaltungen

  • "Fiorissimo al Castello" Schloss Novara im Zeichen des Frühlings

    NOVARA-16-03-2019-"Fiorissimo al Castello"

  • Veranstaltungskalender Vco und Novarese

    Veranstaltungskalender Vco und Novarese

    VCO-15-03-2019-Der neuste Veranstaltungskalender

  • Die ossolanischen Wasserkraft Kathedralen

    Die ossolanischen Wasserkraft Kathedralen

    DOMODOSSOLA-14-03-2019- In den vergangenen

  • 73 Jahre Ferrari: Den ersten Sieg holte sich Franco Cortese aus Oggebbio

    73 Jahre Ferrari: Den ersten Sieg holte sich Franco Cortese aus Oggebbio

    OGGEBBIO-13-03-2019-Am 12. März feierte

  • Die Formel 1 der Rennboote wieder im Lago Maggiore?

    Die Formel 1 der Rennboote wieder im Lago Maggiore?

    STRESA-13-03-2019-Der internationale Wettbewerb

  • Höchste Waldbrandgefahr im Vco

    Höchste Waldbrandgefahr im Vco

    TORINO-12-03-2019-Wegen der aktuellen

  • Arona, bald kommt die Ausgabe 2019 des Lunaparks Tredicino

    Arona, bald kommt die Ausgabe 2019 des Lunaparks Tredicino

    ARONA-07-03-2019-Am 8. März wird der Lunapark

  • Eintausend (von sieben tausend) Familien leben in Domo dank der Grenzarbeiter. Versammlung der Syna Gewerkschaft.

    Eintausend (von sieben tausend) Familien leben in Domo dank der Grenzarbeiter. Versammlung der...

    DOMODOSSOLA-11-03-2019-Wichtige Daten für

fiori tulipani montagna tulipa grengiolensis

WALLIS-07-06-2018-"Naturparks bieten  ökologischen Mehrwert und zusätzlichen Tourismus", so hörte man am 22. Mai, als sich Vertreter von zwei Walliser Parks und zwei italienischen Parks vor dem Rathausvon Sierre zu einer Pressekonferenz trafen, um ihre einzigartige Landschaft mit regionalen Produkten und Broschüren zu präsentieren. Neben dem Naturpark Veglia-Devero und Antronawaren auch der Regionale Naturpark Pfyn-Finges, der Landschaftspark Binntal und erstmals auch der Nationalpark Valgrande anwesend: "Peter Oggier, Präsident des Parks Pfyn-Finges -so die Parkbehörde - erklärt, dass "die Parks jedes Jahr zu einem gemeinsamen Auftritt in die Stadt kommen und ihre Zusammenarbeit vertiefen und zeigen, was ein Park der Gemeindebieten kann". Heute glaubt er, dass der Austausch von Ideen anregend und lehrreich ist. Alle Vertreter sind sich über die ökologische und touristische Bedeutung ihrer jeweiligen Parkseinig, deshalb haben sie erklärt, dass sie ihre Kooperationsbeziehungen stärken wollen. Vor allem der Naturpark Veglia-Devero und Antrona sowie der Landschaftspark Binntal habenbestätigt, dass sie die im Jahr 2015 begonnene grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit einem reichhaltigen Programm fortsetzen wollen: Organisation von gemeinsamenVeranstaltungen, gemeinsame Broschüren, gemeinsame Märkte und eine Exkursion vom Albrunpass nach Devero oder umgekehrt, jeweils Ende August. 

Der Präsident des Veglia-Devero und Antrona-Parks, Paolo Crosa Lenz, erinnert sich: "Valgrande, Veglia und Devero, Pfyn-Finges und Binntal sind alles Orte, die von Berglern bewohntwerden, also seid ihr alle Freunde". Eine Freundschaft, die durch die Tulpe grengiolensis symbolisiert wird, eine weltweit einzigartige Tulpe, die nur in den kalten und unzugänglichenBergen des Wallis wächst, und von der Tulpe australis, alpine Tulpe, die auf den Mähwiesen von Trasquera in Bugliaga blüht. Die Wiesen von Grengiols, die einst mit Roggen angebautwurden, haben in diesem Jahr dank der Arbeit von Freiwilligen, die ihr Überleben sichern, drei Sorten Tulpen produziert (ganz gelb, gestreift gelb und ganz rot). "Blumen bleiben immerein Element der Einheit, weil sie die universelle Sprache der Schönheit sprechen", sagt Crosa Lenz. Eine Schönheit, die widersteht und die die Bedeutung der Aktivitäten von Naturparkszeigt, die ökologischen Mehrwert und zusätzlichen Tourismus bieten.