1

  • Vom 17. Oktober fährt der Foliage Zug wieder durch die Centovalli

    Vom 17. Oktober fährt der Foliage Zug wieder durch die Centovalli

    VIGEZZO- 24-09-2020-- Die Centovalli-Vigezzina

  • Tele Bärn filmt im BLS Lötschberger Wanderzug: Ziele sind das Wallis und das Valle Antigorio

    Tele Bärn filmt im BLS Lötschberger Wanderzug: Ziele sind das Wallis und das Valle Antigorio

    ANTIGORIO -22-09-2020-- Bis zum Sonntag,

  • Einbrennen des Markenzeichens auf den Bettelmattlaibe: On-line oder hautnah auf den Almen zu folgen

    Einbrennen des Markenzeichens auf den Bettelmattlaibe: On-line oder hautnah auf den Almen zu folgen

    OSSOLA- 20-09-2020--Die Laibe, die an den sieben

  • Ein Mann versteckte 42 Tausend Schweizer Franken im Auto, ohne sie zu verzollen. Er wurde mit einer Geldstrafe in Höhe von 4.800 Euro belegt

    Ein Mann versteckte 42 Tausend Schweizer Franken im Auto, ohne sie zu verzollen. Er wurde mit...

    ISELLE- 19-09-2020--Die Zollbehörde in Iselle di Trasquera

  • Ein 60-jährigen Ossolaner mit schweren Erkrankungen ist wegen des Virus Covid-19 gestorben

    Ein 60-jährigen Ossolaner mit schweren Erkrankungen ist wegen des Virus Covid-19 gestorben

    VCO- 18-09-2020--Das Covid-Bulletin der Region

  • Domodossola: Nach 50 Jahren seit ihrer Eröffnung macht die historische Trattoria da Carlo von der Familie Varnelli dicht.

    Domodossola: Nach 50 Jahren seit ihrer Eröffnung macht die historische Trattoria da Carlo von der...

    DOMODOSSOLA- 17-09-2020-- Die von der Familie Varnelli

  • Die italienischen Behörden und das Schweizer BLS haben sich zum Thema Zukunft der Simplonlinie getroffen. Bald wird der italienische Verkehrsminister in Domodossola sein

    Die italienischen Behörden und das Schweizer BLS haben sich zum Thema Zukunft der Simplonlinie...

    SVIZZERA-16-09-2020--In Thun, Schweiz,

  • Schnellstrasse N.33 des Ossola Tals: Anas nimmt die Fahrbahnerneuerung wieder auf

    Schnellstrasse N.33 des Ossola Tals: Anas nimmt die Fahrbahnerneuerung wieder auf

    OSSOLA- 15-09-2020--Anas (“Italienische...

  • Die 56. Rallye des Ossola Tals wird in Malesco starten. Die Motoren werden am 14. Und 15. November röhren

    Die 56. Rallye des Ossola Tals wird in Malesco starten. Die Motoren werden am 14. Und 15. November...

    OSSOLA- 12-09-2020--New Turbomarkt gibt

  • Wachablösung bei Stadtgemeinde Brig. Nach 28 Jahren geht der Stadtschreiber Eduard Brogli in den Ruhestand

    Wachablösung bei Stadtgemeinde Brig. Nach 28 Jahren geht der Stadtschreiber Eduard Brogli in den...

    BRIG-11-09-2020--Der Stadtschreiber Eduard Brogli

  • Das neue regionale Zentrum für die Molekularbiologie wurde eingeweiht : Es wird 1300 Covid-Abstriche pro Tag analysieren können

    Das neue regionale Zentrum für die Molekularbiologie wurde eingeweiht : Es wird 1300...

    PIEMONT- 10-09-2020--In Turin wurde

  • Das Programm Interreg Italien-Schweiz nimmt nun die Provinzen Biella, Lecco und Novara auf.

    Das Programm Interreg Italien-Schweiz nimmt nun die Provinzen Biella, Lecco und Novara auf.

    PIEMONT- 09-09-2020-- Neben der Provinz Vco

Schermata 2020 01 14 alle 15.40.09

VCO-14-01-2020- Das Bergsteigen wurde auf der 14. Sitzung des Zwischenstaatlichen Komitees zum Schutz des immateriellen Kulturerbes der UNESCO in Bogota (Kolumbien) einstimmig zum „Immateriellen Kulturerbe der Menschheit“ ernannt. Im Jahr 2018 haben Italien, Frankreich und die Schweiz ihre Kandidatur für die Aufnahme in die Liste des immateriellen Kulturerbes eingereicht und dabei die sozialen und kulturellen Aspekte der Bergsteigerpraxis und den internationalen Geist, der sie seit jeher auszeichnet, hervorgehoben. Eine wichtige Anerkennung also für die Kunst des umweltfreundlichen Kletterns, inspiriert von den Prinzipien der Solidarität und Freiheit. Für Italien wurde die Kandidatur vom Italienischen Alpenverein, dem Nationalen Kollegium der italienischen Bergführer und der Gemeinde Courmayeur vorgestellt. Für den Generalpräsidenten des CAI Vincenzo Torti „ist dies ein sehr wichtiges Ergebnis, denn nun müssen die vorschlagenden Alpenvereine, die italienischen, französischen und schweizerischen, sowie die Alpenführer und die grenzüberschreitenden Gemeinden auf mögliche neue Mitglieder aufmerksam machen, ausgehend von der Annahme, dass die Freiheit des Zugangs zu den Bergen zwar noch begrenzt ist, die Annäherung an ihren Besuch jedoch Phasen des Lernens und der Begleitung erfordert, das genaue Gegenteil der Oberflächlichkeit, mit der die No-Limit-Abenteuerbotschaften beworben werden“.